Vereine der Stadt Kitzbühel

Aktuelles 2022

24.09.2022

Beim letzten Stammtisch am 2. September 2022 haben wir unter anderem beschlossen, dass wir zum Bauerhöfemuseum nach Kramsach fahren um unsere dort ausgestellten historischen Gerätschaften zu reinigen und alles wieder neu einzuräumen.

Wir haben den Samstag 24. September festgesetzt und 3 Kameraden trafen sich um 8 Uhr in St. Johann bei der derzeitigen Garage, der nächste Treffpunkt war der Parkplatz Pfarrau Kitzbühel und dann gings nach Brixen zum letzten Treffpunkt, wir waren vollzählig und ab nach Kramsach.

Kurz vor 10 Uhr trafen wir im Museum ein, und wir bekamen den Schlüssel vom historischen Gerätehaus. Mit dem TLFA 4000 als Wasserversorger wurde sofort mit der Reinigung begonnen. Die ganze Gruppe war mit Eifer dabei um die alten historischen Gegenstände von Staub und Ablagerungen zu säubern.

Um das Alles zu dokumentieren zu können, hat sich Überall Peter als Fotograf bereiterklärt, alles Fototechnisch festzuhalten. Es wurde das kleine Gerätehaus ausgeräumt, die einzelnen Stücke und Pumpen gewaschen und als Abschluss wurde noch der Boden herausgewaschen.

Danach haben wir die Gerätschaften wieder so eingeräumt, dass die Besucher jedes Stück bestens anschauen und fotografieren können. Wir hatten noch Zeit für einen kleinen Rundgang und dabei führte uns Kamerad Reiterer Edi dann zum „Reiterer Hof“, aus Südtirol, da Edi auch ein Südtiroler ist.

Der Hunger und Durst hat uns dann zum Wirt ins Museum getrieben, wo wir bestens bedient wurden! Es gab noch einige Sachen zu besprechen bis die Heimreise über das Brixental angetreten wurde. Der 4000 er, der Steyr 580 und der Opel Blitz sind bei Ortsdurchfahrten immer bestaunt und fotografiert worden! Es war für die Oldtimergruppe TLFA 4000 Kitzbühel ein schöner Ausflug, der viel zur Kameradschaft beigetragen hat.

18. Juni 2022

Ausfahrt zur 150 Jahr Bestandsfeier des Tiroler Landesfeuerwehrverbandes!

Am 18. Juni 2022 wurden wir, die Oldtimergruppe TLFA 4000 Kitzbühel, eingeladen, mit unserem Steyr 580 z
Nebelhochdrucktanklöschfahrzeug TLF 4000 mit dem Baujahr 1958 am Ausstellungstag in Innsbruck teilzunehemen.
Es war für uns eine Ehre dabei zu sein, so sind, die Kameraden Reiterer Edi und Mariacher Helmuth, um 8:00 Uhr in St. Johann abgefahren und waren zeitgerecht um 9:50 Uhr in Innsbruck. Wir wurden beim "GOLDENEN DACHL" vorbei
durch enge Gassen der Altstadt Innsbrucks zum DOMPLATZ eingewiesen.
Hier wurden auch alle anderen, historischen Gerätschaften, wie Holzleitern mit 18 und mehr Metern Steighöhe, sowie
Handdruckpumpen der damaligen Zeit vorgestellt.
Den Besuchern wurden auch die Handhabung und Leistung der alten Pumpen praktisch vorgeführt,was für Staunen sorgte!
Immer wieder wurden wir von den Leuten gefragt, warum der Steyr der Feuerwehr Kitzbühel grün lackiert ist, es war in den Kriegsjahren und auch bis in die Fünfzigerjahre so gemacht worden. Es ist der RAL Ton "Tannengrün".
Es hat uns sehr gefreut, als Landeshauptmann-Stellvertreter Herr Josef Geisler und der 2. Bürgermeister-Stellvertreter Herr Ing. Mag. Johannes Anzengruber Bsc, unsern Stand besuchte und dabei den restaurierten Steyr aus dem Jahr 1958 bewunderten. Wir konnten die Wichtigkeit der Erhaltung von historischen Feuerwehrgerätschaften und Fahrzeugen damit unter Beweis stellen.
Um 16:00 Uhr war Ende der Ausstellung!
Wir verabschiedeten uns von den anderen, teilnehmenden Kameraden und bedankten uns für die gute Organisation beim Verantwortlichen der Austsellung, Herrn Manfred Liebentritt.
Danach starteten wir die Rückfahrt über die Autobahn und sind um 18:15 gut wieder in der Garage in St. Johann angekommen!

20220618_161724

11. Juni 2022

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Kitzbühel feiert 2022 das 150. Jährige Bestehen.

Die Stadtfeuerwehr Kitzbühel stellt alle ihre Fahrzeuge und Gerätschaften der Bevölkerung und den Gästen einmal vor.

Es war der Samstag, der 11. Juni 2022, die Fahrzeuge der Feuerwehr wurden aufgestellt und die Ausrüstungen davor ausgebreitet und von der jeweiligen Mannschaft bestens erklärt, für welche Situationen die Gerätschaften verwendet werden.
Auch die Oldtimergruppe TLFA 4000 Kitzbühel (TLFA = steht für Tanklöschfahrzeug Allrad mit 4000 Liter Wassertank und 250 Liter Schaummittel) hat an dieser tollen Veranstaltung teilgenommen.
Wir haben einen historischen Platz zugewiesen bekommen, vor dem heutigen Stadtbauamt und Meldeamt, denn dieses Gebäude war anno dazumal das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Kitzbühel.
Wir hatten eine Menge Arbeit alle unsere historischen Gerätschaften, Helme, Gurte, Haken sowie Verteiler, Strahlrohre usw. und die beiden Handdruckpumpen aus den Jahren 1840 und 1880, Motorspritze II aus dem Jahre 1930 sowie die Polenspritze mit dem Baujahr 1936 und die Kleine RL 25 aus dem Jahr 1950 und unsere 4 Fahrzeuge zeitgerecht nach Kitzbühel zu bringen.
Dank der guten Kameradschaft war es möglich, alles um 10 Uhr perfekt ausgestellt zu haben.
Unsere Mannschaft ist einheitlich in einer historischen Uniform aufgetreten. Wir haben diese Uniformen von den Kameraden der FF Ried aus OÖ leihweise bekommen. Großen Dank an die Kameraden und Herrn Spitzer Josef!!
Um 11 Uhr wurde beim Jubiläumsgarten das Wappen der Stadtfeuerwehr Kitzbühel von Bürgermeister Dr. Klaus Winkler und Kommandant Alois Schmidinger enthüllt.
Der Höhepunkt von Seiten der Oldtimergruppe war der Sirenenalarm um Punkt 12 Uhr, es galt mit allen Handdruckpumpen und den Motorspritzen Wassermarsch zu geben. Es war für uns eine große Herausforderung, trotz Probeübungen in St. Johann, ob die Motorspritze II auch funktioniert?
Es war kaum zu glauben, aber ca. 1 Minute nach Sirenenalarm, ist aus allen Strahlrohren gespritzt wurden. Es war einfach toll, wie die alte Pumpe aus dem Jahr 1840 bis 1950 so gut funktionierten. Viele Besucher der Veranstaltung, ob jung oder alt, probierten einmal die alten Pumpen in Bewegung zu setzen, und waren erstaunt über die Kraftanwendung und der Wirkung der Pumpen! Die Veranstaltung wurde wie vorgesehen um 16 Uhr beendet und wir transportierten unsere Gerätschaften wieder nach St. Johann in unsere Unterstellräume.

Rückblicke